Aus der Hölle, in den Himmel

Kennst du das auch, sich innerlich leer zu fühlen? Keinen Sinn zusehen und nicht wissen wohin man soll?
Oder das du dich wie ohnmächtig fühlst, so als ob du selbst nicht entscheiden darfst/kannst was für dich gut ist und was als nächstes kommt?
Es scheint als wärst du ferngesteuert und nicht mehr selbst Herr der Lage?
Hast entweder gar keinen oder total viel Appetit.
Fühlst dich so nicht wohl in deinem Körper, da die Form nicht wirklich zu dir passt welche du hast.
In den Spiegel zu blicken ist schon teilweise eine Folter.
Es ist auch immer der Wunsch da, nach der einen Liebensbeziehung.
Doch wollte diese nie so. Entweder es scheint als wäre keiner für dich gemacht oder aber man fällt nur immer wieder aufs Neue hin. Sicher steht man wieder auf, doch schleicht sich schon ein Grundzweifel ein.
Das Vertrauen insgesamt ist schon nicht mehr so hoch. Es tut zwar immer wieder weh und nur an die Hoffnung geklammert macht man weiter.
Bei anderen scheint es das die Sonne nur für sie leuchtet und bei einem selbst stellt man sich die Frage ob man nicht eher für die Dunkelheit gemacht wurde.
Alleine schon die eigenen Gedanken fangen an weh zu tun.
Die eigene Sinnlichkeit, Zärtlichkeit und auch Sexualität kann nicht wirklich ausgelebt werden, auch wenn dies der größte Wunsch war.
Gefühle gegenüber dem Partner auszudrücken, war mir nie wirklich möglich. Ich hatte immer eine gewisse Scheue oder Angst.
Man spürt wie innerlich einfach etwas nicht passt und stellt sich damit noch mehr in Frage als man es schon tut.
Neid und Missgunst ist nichts neues, eine ständige Angst ist vorhanden, auch wenn die wohl keiner zu erkennen vermag.
Man bekommt immer nur schlechtere Dinge als andere, auch wenn man selbst mehr dafür geleistet hat.
Der Liebeskummer der schon ewig hält, aber man nicht weiß wieso.
Genussmittel werden schnell mal zur Gewohnheit oder gar zur Sucht
Inneres Licht hört sich wie eine Fabelgeschichte an.


Die Hölle


JA, ich kenne das alles und noch viel mehr, sogar sehr gut und es hat mich viele Jahre auf meinen Weg begleitet. Mal war das eine mehr, mal war es das andere. Ich war weder ausgeglichen noch harmonisch. Meine Gedanken waren schon so in Dunkelheit versunken, dass ich niemanden wirklich vertraute. Sicher habe ich mit anderen geredet und mich ihnen „Anvertraut“. Doch geschah das meist mit einer großen Menge Ironie und co. verpackt, in der Hoffnung es würde keiner meinen Kern sehen können. Anders gesagt war es schon so dunkel, das es mir eh egal war was geschieht. Was sollte schon passieren? Gelächter von andern tat mir nichts mehr, weil ich schon so weit unten war das mich das nicht mehr erreichen konnte. Bloßstellungen funktionierten bei mir nicht mehr wirklich. Innerlich fühlte ich mich wie tot.

Es ging so weit das ich das Gefühl von Schmerz mit Liebe vertauschte und von nun an danach lebte. Dadurch habe ich natürlich nur immer mehr von all dem angezogen. Darauf kamen Zigaretten, Alkohol und andere Sachen. Ich hab vieles versucht und gemacht um dieses Gefühl los zu werden. Später ging der Alkohol und es kam dafür Sport mehr ins Spiel, teilweise zweimal am Tag und mit fast keinen Pausen. Wenn ich eine Pause machte, hab ich halt anderweitig um Ablenkung gesucht. TV gucken, Zocken, Drogen und alles was mir gerade nicht einfällt. Mein Geistiger Zustand hat sich schon in meinem Körper gezeigt. Hatte Senk-, Knick-, Spreizfüße, stand nicht aufrecht und hab keinen klaren Energiefluss gehabt.
Von all dem denke ich aber nicht dass wirklich viele Menschen etwas davon mitbekommen haben. Ich hab lieber Theater gespielt als ehrlich zu sein. Ich hatte keine Lust mehr darauf wieder was Negatives zu erfahren.

Ich will damit nicht sagen dass alles schrecklich war was mir geschah oder dass ich das schöne nicht sehen konnte. Ich meine wer sich selbst als Hässlich und Dunkel sieht, der erkennt sicher jedes noch so kleine Licht und jede versteckte Schönheit. Dennoch kannte ich die Schatten die auf ihnen lagen und nahm so lieber Abstand zu andern Menschen. Dieser Abstand war zu Beginn nur eine innere Einstellung, wodurch ich eben weiter frei sein konnte. Dadurch haben wohl auch die meisten nie erkannt was in mir los ist. Was ja auch das Ziel war damals. Rauchen und co. war da auch eine große „Hilfe“.

Doch habe ich auch hier irgendwann mal gemerkt, dass es nicht ewig so weiter gehen kann.
Das eine Ding ist immer noch geblieben, dieser Punkt der einen runterzieht und es einfach einen selbst verwehrt wahrlich Glücklich zu sein. Wobei es schon so Momente gab, doch wollte ich einfach von mir aus, von innen her glücklich sein. Sprich alleine sein können und die Stille genießen, kreativ sein können oder was auch sonst immer. Jedoch einfach frei und mit einem Gefühl das mir bis dahin nur meine Partnerinnen für eine gewisse Zeit geben haben können oder halt der Konsum von Drogen ermöglicht hat.

 

Der Wandel

Daraufhin habe ich mich viel mit mir Beschäftigt und auch viel meditiert. Anfangs noch mit Hilfsmitteln, doch wurde ich immer besser und die Mittel immer weniger. Mir wurden die Kanäle geöffnet und ich begann zu Channeln. Alles bis dahin nur für mich und habe auch nicht wirklich jemanden erzählt was bei mir abging, da ich das alles selbst noch nicht fassen konnte. Immerhin habe ich zu meinen Ahnen und anderen Kontakt gehabt, wer will da schon was davon hören oder kann anständig damit umgehen?

Ich wollte damals schon recht Früh alles weitergeben, doch wurde mir gesagt ich solle warten. So begann ich mich von meinen geliebten Meistern zu einem Guru ausbilden zu lassen. Guru sage ich hier Bewusst, es heißt so viel wie aus dem Schatten in das Licht.
Dabei wurde mir viel erklärt und anhand meiner Schatten konnte sie mir so unglaublich viel zeigen und lernen. Mir wurden oft Energien übertragen, welche sich so anfühlten als würde ich alles in mir, um mich und durch mich erleuchten. So war es dann auch leichter möglich etwas zu lernen, das weiter ging als alles andere davor.

Da ich eben in jeden immer schon das Licht sehen konnte und mir dies auch so erklärt bzw. bestätig wurde. Hab ich mit allen gebrochen die dachten die anderen seien das schlechte. Da ich sie alle kenne und kannte, weiß ich von ihren Schatten und ihren Lichtern. Doch wollte ich da nicht mehr mit machen, sie hatten zwar alle immer recht, doch war es halt nur die halbe Wahrheit. Es wurde irgendwie nur das schlechte im anderen gesehen, anstatt das sehen zu wollen was ich immer sah. Zudem war keiner bereit die eigenen Schatten anzunehmen oder besser gesagt zu Transformieren.
Da mir jeder geraten hat mich von den anderen fern zu halten, habe ich dies getan. Doch habe ich mich nicht von jenen Ferngehalten von denen ich gewarnt wurde. Nein ich hab mich von jenen Ferngehalten die mich Warnen wollten. Immerhin haben sie sich nicht gekannt und dennoch geurteilt. Ich selbst habe zwar auch oft über jemanden von ihnen geurteilt, dennoch habe stets das gute gesehen. Ich hab sie bis dahin weder gemieden noch sonst was, jeder der meinen Weg kreuzte war eine Bereicherung. Nur jene die meinten ich darf denen oder jenen nicht trauen, denen traute ich eben dann nicht.

Die erste Zeit war hart und ich hab viel Kraft gebraucht um weiter gehen zu können. Doch habe ich es gemacht und auch geschafft. Ich bin nun ein ganz anderer Mensch als damals, ich kann offen über alles Sprechen. Habe meine Position und Berufung im Leben gefunden. Ich liebe aufrichtig und wenn ich mal was Dunkles sehe, so ist auch stets das Licht dahinter schon ganz klar erkennbar für mich. Ich hab vieles gelernt und kann nun meine mir bis jetzt bekannten Fähigkeiten zu meinem Wohle und dem aller einsetzen. Dazu entwickle ich mich stets weiter.

 


Der Himmel

Meine Konzentration, Willenskraft und Durchsetzungsvermögen sind nahezu vollkommen ausgeprägt. Ich bin stets ausgeglichen und festverwurzelt, auch wenn ich unterwegs bin. Die Leere habe ich gefüllt und lebe nun in Fülle und Erfüllung. Dank meiner dauerhaften Motivation, habe ich immer Bock weiter zu machen. Ich bin voller Kraft, Freude und Energie. Bin selbstbewusst und vollkommen unabhängig. Bin frei von allem und spüre das auch. Ich kann mich von ganzem Herzen für andere freuen. Habe keine Angst mehr, sondern nun Zuversicht und Vertrauen. Habe klare Grenzen und werde somit nicht mehr von außen gelenkt.

Aus zu viel und zu wenig auf den Rippen, wurde das Optimum. Finanziell geht es mir gut und es wird immer besser.
Meine Sinnlichkeit befindet sich auf einen wunderbaren Stand und ich lebe meine Sexualität vollkommen aus. Jede Liebesbeziehung die ich führe ist eine Verbesserung, nicht im Vergleich zu anderen Partnerinnen. Nein sie verbessert mich einfach und ich wachse immer noch jedes Mal. Ich bin fähig eine Frau vollkommen zu lieben und zeige dies auch.

Stehe aufrecht und habe meinen ganzen Körper geheilt und meine Füße sind auch wieder gesund.  Bin Fit und das nicht unbedingt wegen dem Sport was ich nur noch hin und wieder mache. Habe Lust und sehe auch stets den Sinn in dem was ich tue. In meinem Umfeld selbst, wie beispielsweise Brüder oder Familie gab es ebenso einen positiven Wandel. Allgemein nehme ich immer mehr Licht wahr und es zeigt sich auch immer deutlicher im Alltag. Es scheint dass mein ganzes Umfeld mit mir am Erblühen ist.
Kurz gesagt ich lebe im Himmel auf Erden und es ist einfach Herrlich. Immer wenn ich in den Spiegel sehe, sehe ich das wohl Wunderbarste Wesen das mir hier auf Erden untergekommen ist.

Angebot

Wenn du dich nun auch mit meiner Hölle in der ich lebte etwas identifizieren kannst, so will ich dir meine Hilfe anbieten. Durch meine Fähigkeiten und mein Wissen, werden wir auch deine Hölle zu einem Himmel umwandeln können.
Dafür habe ich dieses Premium Paket. Es beinhaltet ein Vorgespräch, eine Behandlung und drei Begleitungsgespräche. Preis liegt bei 370 Euro und ist von 480 runtergesetzt.
Sonst gibt es noch das Premium Paket +, hier sind statt drei, zehn Begleitgespräche dabei. Dieses Kostet statt 1100 Euro, nur noch 800.