Fülle & Erfüllung

Erfüllung

Die meisten werden wohl den Satz „wer Fülle hat, dem wird Fülle gegeben“ kennen. Er stammt von Jesus und steht so oder so ähnlich in der Bibel. Dieser Satz sagt schon mehr als wir uns wohl darunter vorstellen können. Nehmen wir nun auch mal Erfüllung zu Fülle, da dürfte wohl einen jedem klar sein das wenn er nicht erfüllt ist so auch keine Fülle finden wird. Außer er arbeitet wie blöd, ob nun aus Angst wie es wohl die meisten tun oder doch eher aus der Liebe raus. Letzteres dürfte jedoch mehr werden und dafür die zu leistende Arbeit weniger, dabei denke stimmt mir jeder zu.

Als erstes gehen wir kurz auf den Punkt mit der Angst. Es ist nun mal so dass viele ihre Leistung aus der Angst raus holen und so durch sie weiter kommen. Alleine die Tatsache mit dem Gedanken „wie andere uns wohl sehen“ oder was wir in der Erziehung so hörten spielt hier stark mit ein und wirkt sich zumeist als Angst aus. Die Gesellschaft ist so aufgebaut das wenn sie nach unten blickt, dass nur tut um zu sehen wo sie nicht hin wollen oder damit sie sich ihren „Spaß“ daraus machen.  Das bringt oft und leider schon genug Antrieb, um in den Hamsterrad welches wohl alle Besitzen zu rennen. Ob er nun kommt weil man Angst hat wie wohl andere über einen sprechen werden, oder ob es die direkte Angst ist auf eine Art zu leben, die man sich eben bis dahin noch nicht vorstellen kann.

Zu dieser Art von Angst kommt noch die zweite Möglichkeit, hierfür ist das Streben nach „mehr“ im Sinne von Materie sehr wichtig. Meist kommt diese Angst daher, das man sich mit dem was man hat Identifiziert und so eben Angst hat ohne gewisse Dinge kein Ansehen erreichen zu können. Das wirkt natürlich stark genug um Autos, Handys, Klamotten und Co. in einem ungesunden Maße unter die Leute zu bringen. Denn das ganze lässt Menschen dann auch so weit gehen, das sie eben Arbeiten tun die sie gar nicht mögen und so nur für das Geld diese Art von Tätigkeit tun. Wie sie in beiden Fällen erkennen, gibt es weder bei dem einen noch bei dem anderen Anzeichen von Erfüllung bzw. Fülle.

Ich will jedoch auch so ehrlich sein und klar sagen dass es sicher Menschen gibt, die die äußere Fülle erreicht haben. Ob dieser jedoch auch das so sieht oder ob er selbst somit erfüllt ist, das ist wieder etwas anderes. Nehmen wir hier wieder die Angst vor dem „materiellen Fall“ so dürfte einen jeden wohl klar sein das diese eine weitaus größere Angst haben können und somit auch weiter von Erfüllung entfernt sind.

Wenn wir hier nun mal eben die Dualität an sich betrachten, erkennen wir sehr gut dass die eine Seite Angst und die andere Liebe ist. Somit dürfte einen jeden klar werden, dass wenn Fülle oder Erfüllung etwas ist, das von der Liebe ausgeht, sie nicht wirklich aus Angst entstehen wird.

Wollen wir also nun Fülle und das obwohl wir nicht wirklich viel verdienen oder die beste Ausbildung der Welt haben, so sollten wir uns an das eigene erfüllen von uns selbst wenden. Wenn wir uns erstmal Erfüllung im inneren als Ziel gesetzt haben und uns dahin ausgerichtet sind, werden wir schon bald volle Fahrt aufnehmen können. Das gilt natürlich auch für jene die zwar Geld ohne Ende verdienen, jedoch dafür so andere große Einbußen haben.

Wie ganz oben schon erwähnt „wer Fülle hat, wird Fülle bekommen“. Dies wirkt einfach nach den kosmischen Gesetzen und ist daher unfehlbar. Es gibt ein Gesetz in dem es heißt „wie innen, so außen“ „wie unten, so oben“. Nutzen wir dieses Wissen und lassen uns unter Umständen helfen, so werden wir auch durch die innere Erfüllung die äußere mit Leichtigkeit erreichen. Natürlich wirken noch andere Gesetze mit. Wie zum Beispiel das der Anziehung, welches mit dem richtigen Wissen uns viel nutzen wird.

Doch das erste für wahre Erfüllung, ist das los lassen von allem was einen am weiter kommen hindert und somit nicht dienlich ist. Dazu zählen Dogmen, Glaubenssätze, Gefühle, Gedanken und so gut wie alles was sich so in den Zellen abspeichert. Für vieles reicht es natürlich sich erstmal auf die neuen, guten und wirklich weiterbringenden Dinge zu konzentrieren. Doch ist es wie bei allem anderen auch, man kann zwar in einem maroden und heruntergekommen Gebäude anfangen ein neues Heim zu gestalten. Doch wenn das neue an dem Ort des alten stehen soll, so muss das alte eben weichen. Dabei würde wohl jeder auch ein neues Fundament setzen. Was nützt schon das schönste Haus wenn es doch durch den Grundstein schon Einsturz gefährdet ist?

Text by Markus M.

Liebe & Bewusstsein

healing-mentor.com

Das immer wiederkehrende Thema Liebe will ich nun hier mal etwas anders ausleuchten.

Wie wohl alle sicher wissen ist Liebe ein Gefühl, welches verbindet. Ob dies nun eine Partnerschaft, Familie, Freunde oder das Haustier ist spielt dabei schon mal keine Rolle. Dazu gibt es auch noch andere Dinge im Leben eines Menschen welche er lieben kann. So liebt der eine evtl. Fußball und der nächste liebt dafür Autos und wieder andere lieben es künstlerisch tätig zu sein. Und wieder andere, wie ich es nun auch tue, sage Liebe ist nicht nur ein Gefühl, sondern es ist ein Bewusstseinszustand und auch Energie. Kurz gesagt Liebe ist genau genommen so ziemlich alles.

Nun einige werden evtl. sagen wollen das ein Teil von dem was ich hier schreibe, für sie nicht bei Liebe zutrifft, das darf auch ruhig sein, doch sollte ein jeder bis zum Schluss warten um sicher sein zu können das dies so ist.

Fangen wir mal bei dem was wir von Liebe bis jetzt kennen an.

Als erstes wäre da wie oben beschrieben die Verbindung zu Eltern, Großeltern, Geschwister, Freunde und wie wir sie sonst noch so nennen. Diese Verbindung kennt wohl ein jeder von uns, wie wir sie wahrnehmen ist unterschiedlich, ebenso wie wir es ausleben. Doch sollte sich jeder klar sein das dies so ist. Auch wenn Schmerz und Trauer in manchen Teilen eingezogen sind, so wird wohl einer jeder sagen das dort immer Liebe war und auch sein wird. Falls nicht, würde ich mal die Wahrhaftigkeit dahinter kurz Überprüfen, kommt Groll oder dergleichen, so ist es nahe liegend das etwas noch nicht verarbeitet ist.

Das nächste was wir gerne mit Liebe in Verbindung bringen, sind Tätigkeiten. Ob wir nun ein Bild malen, Musik machen, Meditieren, rumbasteln oder völlig andere Dinge wie Bunge Jumping machen ist dabei egal. Jeder kennt es sicher wenn er bei den ein oder anderen Sachen sagt er liebe sie.

Ein weiteres Thema in unserem Leben was wir lieben oder zumindest ein Teil von uns ist die Natur. Einfach durch die Wälder spazieren, Berge besteigen und den Ausblick Bewundern oder auch an einem Meer oder See die Sonne und das Leben genießen. Ja auch hierbei werden einige sagen, dass sie das Lieben. Wieso denn auch nicht.

Bis hierher wird mir jeder folgen können und auch verstehen können was ich sagen möchte. Wir kennen zwar alle Liebe doch nutzen wir es total unterschiedlich, es ist sogar so das zwar jeder liebt, doch komischer Weise lieben nicht alle dasselbe. Was ja zum einen total normal sein will, doch auf der anderen Seite nicht.

Nehmen wir mal Freiheit, Frieden und Fülle, wer von uns liebt diese nicht? Ich denke dass es wohl einer jeder liebt und doch sehen wir diese drei wieder alle aus einen anderen Winkel. Was auch damit zusammen hängt wie nahe wir diesen drei stehen. Der eine beachtet es kaum da er es von alleine lebt, der nächste versucht so gut es geht damit zu leben und ein anderer träumt nur davon. Nun ja das kommt nur davon weil wir alle unterschiedlich dazu stehen und zwar eben im Geiste.

Ich kann es verstehen wenn sich hier nun der ein oder andere fragt was das nun damit zu tun hat.

Das ist ganz einfach, jetzt kommt der Teil von Liebe den ich mit Bewusstsein verbinde. Den wie hier nun alle wohl gemerkt haben, handelt es sich bei Liebe wohl doch auch um Bewusstsein. Hätte ein jeder dasselbe Bewusstsein, so würden wir alle dasselbe lieben. Das mag sein, doch müssten wir dann auch vollständig gleich sein. Nehmen wir jedoch jetzt einfach die drei von oben wieder und gehen an diese heran, so sehen wir dass unser Bewusstsein da überall ca. gleich ist. Jeder möchte mit diesen drei zusammen leben. Der einzige Unterschied ist das Bewusst-Sein und somit auch der Ort an dem wir uns Befinden bzw. wo sich die gedachten drei befinden. Das wir alle Freiheit, Frieden und Füllen lieben, ist wohl sehr verständlich und das wir hierbei total unterschiedlich das ganze sehen ist wohl auch klar. Sonst könnten wohl alle nur mit Luxusyachten, Privat Fliegern und der gleichen zufrieden sein. Doch zum Glück ist dem nicht so und es gibt auch Menschen die nicht mal Strom, fließend Wasser, geschweige denn ein Dach über dem Kopf brauchen um diese drei Dinge in ihren Leben selbst zu erkennen und so einfach wieder bewusst lieben.

Ebenso ist es bei anderen Dingen auch, nur weil wir etwas nicht in der Nähe oder griffbereit haben, heißt es noch lange nicht dass wir es nicht lieben. Das können total unterschiedliche Eigenschaften sein. Es ist zumal auch so dass, wenn wir uns einen Partner aussuchen, dann gehen wir nicht nur nach dem Herzen vor. Nein, ganz im Gegenteil, viele Menschen suchen andere, die ihnen die Art von Liebe geben können, welche sie sich nicht selber geben können. Das ist jedoch dann etwas wo nur gedachter oder wahrgenommener Mangel aufgefüllt wird, da ja jeder in sich die Vollkommenheit selbst ist. Was unter dem Strich heißt sie lieben sich zwar, doch die Beziehung steht auf anderen Säulen.

chakra

Die Liebe und wie wir sie in unserem Leben halten. Dies kommt bei mir auch nicht nur weil ich ein so spiritueller Mensch bin, sondern es kommt einfach davon weil es nun mal so ist.

Liebe ist für mich etwas das mich mit allem verbindet, würde ich Liebe mit etwas anderen Vergleichen wollen, so wäre es wohl nur das Licht das dafür in Frage käme. Liebe verbindet alles und einen jeden, aus Liebe ist ein jeder Mensch mehr oder weniger erschaffen. Es gab sogar Tests in welchen man feststellte das Menschen ohne Liebe nicht überleben können.

Liebe ist das was alle Entfernungen überwindet. Hat man zum Beispiel eine Person die einem lieb ist, wo jedoch etwas dazwischen steht, so ist es die Liebe die das überbrücken wird. Ob es im Gespräch ein Thema ist das beide interessiert oder etwas das man gerne tut bzw. aber auch nur das da sein. Selbst wenn man so Personen im äußeren verlässt, so wird man noch nach Jahren innerlich merken dass diese Person immer noch da ist, ja selbst nach dem Tod. Wieso? Na Ganz einfach weil wir unser Bewusstsein danach immer noch haben und dieses eben mit Liebe zu anderen verbunden ist.

Diese Liebe ist jedoch etwas das so unglaublich sensibel und schwach scheint, so dass viele Menschen sie gar nicht mehr wirklich zu nutzen wissen bzw. es auch wollen würde. Den sie haben Angst, Angst davor verletzt zu werden, Angst davor ihre Schwächen zu zeigen und nur weil sie diese Angst haben, sind sie bereit erstmal anderen weh zu tun.

Menschen die jedoch wahrlich lieben, werden sagen, dass sie alle lieben. Wobei das lieben nicht darauf hinaus will mit jeden viel zu tun oder gar mit allen ins Bett zu wollen. Nein es ist einfach die Form von Liebe die ohne Bedingung ist. Sie lieben sich so sehr, dass sie eben einen jeden anderen lieben können. Durch diese Liebe werden sie auch Dinge tun was evtl. von außen nicht als Liebe erkennbar ist. Doch muss man hier auch verstehen, dass sie eben auch sich selbst lieben. Was sie eben dazu bewegt weiter zu gehen.

So ein Menschenkind, hat es nicht nötig sich mit anderen zu konkurrieren, sie schlecht zu machen oder dergleichen. Nein es wird viel mehr seine Schwächen zeigen, es wird sich zeigen wie es ist und das nicht weil es ihm egal ist ob es Schmerz erfährt oder nicht. Nein es wird sich so zeigen wie es ist, damit andere auch die Möglichkeit bekommen zu sehen was es heißt bedingungslos zu lieben und geliebt zu werden.

Das sind die Menschen die einen nach oben helfen, selbst wenn sie dasselbe wollen und nicht weiter kommen. Doch sind das auch die Menschen die durch sich selbst und durch andere nach oben kommen, weil sie eben diesen nur helfen. Das sind Menschen die ganze Züge voll mit Menschen zum Einschlafen bringen, nur weil ihre Aura allen anderen Menschen ein Gefühl der Geborgenheit gibt. Das sind aber auch die Menschen die ganze Nationen bewegen wollen um denen zu helfen die nichts von dem haben was andere nehmen. Klar wird nicht jeder von ihnen so groß werden, jedoch wird es ein jeder merken wenn so eine Person in ihrem Umfeld ist.

Menschen die einfach lieben sind nicht die, die man einfach unterdrücken kann. Menschen die einfach lieben sind die, die einfach andere mit zum Aufstehen bewegen.

Hat man nun sich einmal bewusst gemacht was freie Liebe wirklich ist, so wird man auch andere Dinge im Leben auf einmal verstehen können. Man wird verstehen wieso es ist wie es ist. Man wird auch nicht auf biegen und brechen versuchen andere zu bewegen. Nein man wird sich selbst bewegen und dies wird anderes bewegen, jedoch nur weil sie sehen werden was passiert wenn man sich wirklich bewegt.

Ein Mensch der aus seinen Bewusst-Sein raus einfach liebt, ist nicht ein Mensch der sich runterziehen lässt, jedoch wird er sich genau anschauen wieso einer unten ist. So ein Mensch der freien Liebe, wird auch andere freie Dinge zu sich ziehen.

Bewusst zu lieben, heißt nicht alles gut zu heißen was geschieht. Bewusst zu lieben heißt zu wissen was ist und was geschehen wird. Es heißt dann auch nicht bewusst etwas verändern zu wollen was gerade so ist. Es heißt viel mehr in die richtige Richtung gehen und dadurch anderen den Weg leuchten. Bewusst zu lieben heißt bewusst zu sein.

herzal

Text Markus M.