Besuch aus der Geistigen Welt

Besuch aus der geistigen Welt

Was man bei einem Besuch aus der Geistigen Welt alles machen kann und eine Anleitung zur Selbsthilfe bei unerwünschtem Besuch:

Also für den Anfang ist es mal wichtig zu wissen dass niemand davor Angst haben braucht. Ganz im Gegenteil, man darf sich ruhig darüber freuen. Denn nicht selten kann man so Besuche zur eigenen Entwicklung nutzen, natürlich nur wenn der Besuch gutes vorhat. Sollte dies der Fall sein, so heißt es erstmal in sich gehen und nachsinnen wie man die Situation am besten nutzt. Kontakt aufbauen ist dabei wichtig. Dazu gehört die Herkunft und eventuell der Name des Besuchs. Hierbei ist zu erwähnen, dass ein Kontakt zur Kausalebene und mit multidimensionalen Wesen gut, beziehungsweise dienlich in Hinsicht auf den Aufstiegs und die Transformation ist. Bei der astralen Ebene würde ich eher empfehlen den Kontakt zu unterbinden bzw. falls jemand genug Wissen und Erfahrung hat, kann er ja selbst entscheiden ob der Besucher nur Hilfe will, oder ob es sich um was anderes handelt.

Danach ist es jedem selbst überlassen wie er bzw. sie mit dem Besuch umgeht.

Hier noch kurz ein paar Tipps wie ihr einen Kontakt beendet bzw. wie ihr einem Geist helfen oder wieder loswerden könnt.

  1. Sollte sich der Besuch als nicht störend sondern rein als unheimlich darstellen, zum Beispiel weil man das Gefühl nicht mag, dass man nicht alleine ist. So kann man einfach und ruhig darum bitten. Eine gesunde Entschlossenheit und ein in Liebe verpackte Bitte ist dabei am einfachsten. Ein Beispiel dafür ist „Hallo lieber Besucher, ich hätte gerne nun meine Ruhe und wäre froh wenn du wieder weiter gehen würdest“ oder „Hallo lieber Besucher geh doch einfach bitte wieder“. Wenn man daran noch einen zweiten Satz wie „Ich bin Friede, Harmonie, Freiheit und Liebe in mir, meinem Heim und meiner Welt“ sagt, so dürfte dies kein Problem sein. Das Ganze in Dankbarkeit gesagt kann auch bei eigenen kleinen Problemen angewendet werden, wie wenn einen einfach wohl ist. Dabei geht es rein um das „ich bin“ den dadurch wird der Fokus auf sich selbst gerichtet, was eine bessere Wahrnehmung ermöglicht.
  2. Der Besuch tut euch gut und ihr wollt nicht unbedingt dass er geht. Nun ja, hierbei geht in die Kommunikation mit ihm, und fragt wie schon oben beschrieben nach Herkunft und Name. Sollte es sich herausstellen das er nicht aus den Lichtebenen kommt, so fragt doch nach ob ihr ihm helfen sollt, dahin zu gelangen. Will er keine Hilfe und ist auch nicht wirklich klar, so gebt lieber Acht. Kommt er jedoch aus der Kausalebene oder höher, so dürft ihr euch Glücklich schätzen, den nun könnt ihr möglicherweise viel lernen. Bei solchen Wesen ist das Wissen wahrlich nicht zu begreifen mit dem normalen Menschenverstand, nicht mal vorstellbar. Ihr werdet zu vielen Themen Wissen bekommen, ob es nun zu euch selbst ist, zu euren Tagesabläufen oder zu Dingen die weit über die Erde hinausgehen. Das alles ist meist rein positiv, negatives kommt von einem hohen Wesen eher selten und wenn dann nur so wie man es vermeiden könnte oder transformieren. Denn der Fokus bleibt hierbei auf den positiven Dingen. So ein Wesen hilft normal gerne bei dem persönlichen Aufstieg und der Transformation. Anders gesagt es wird eine Reise kommen, die über eure Träume hinausgeht.
  1. Die Dritte Art von Besuch ist positiv, jedoch will sie nicht gehen, und dass auch nach mehrmaligem bitten nicht. Nun ja anfangs könnt ihr in euch gehen und nach sehen wieso ihr eventuell diese Hilfe habt und wieso sie einfach bleibt. Eventuell will sie euch unbedingt etwas zeigen, was von höheren Gewalten ausgeht. Das merkt ihr einfach daran, dass es euch Hinweise gibt und mit euch kommunizieren will. Solltet ihr euch jedoch nicht sicher sein und wirklich wollen, dass es geht, so könnt ihr das oben schon geschriebene nehmen und einfach Engel, Aufgestiegene Meister oder auch Gaia und andere elementare Geister um Hilfe bitte. Eine Kerze anzünden dafür ist sicher nicht verkehrt. Beim Räuchern kann es auch besser werden, nur solltet ihr da dann auch wissen mit was ihr räuchert und wie ihr dies macht. Ebenso ist auch nicht gesagt, dass nur weil ihr geistigen Kontakt zu wem hab, beziehungsweise. dieser euch besucht, dass dieser kein lebender Mensch oder auch ein Tier sein könnte. Alle Menschen stehen miteinander in Kontakt und braucht einer einen anderen unbedingt für seine Entwicklung so wird er ihn geistig besuchen. Also überlegt auch bei solchen Punkten ob ihr da eventuell Hinweise bekommt wo ihr vielleicht etwas lösen oder transformieren könnt.
  2. Bei der vierten Möglichkeit, die sich negativ zeigt, ist es schon mal wichtig zu wissen, dass ihr euch nicht einschüchtern lassen braucht. Sollte sich der Besuch negativ zeigen, so ist es wichtig dies zwar wahrzunehmen, doch dem keine Energie gebt. Ihr könnt hierbei wieder mit Hilfe von höheren Lichtwesen schnell Hilfe bekommen. Ihr könnt hierfür einfach alle aufrufen und um Hilfe bitten. Sollte nichts geschehen so sucht euch vertraulich eine Person wo ihr denkt bzw. fühlt, dass sie euch helfen kann. Geht dabei nach dem Motto vor „je heller sie es sieht, je leichter ist es“. Sprich Menschen die nur schlechtes reden und euch Angst machen wollen, sind nicht immer diejenigen, die hierfür am besten geeignet ist. Seht lieber das sie Wissen hat und euch auch klar einen Teil dessen wieder gibt was sein könnte, doch unter dem Strich sollte sie euch mehr positives sagen können als negatives.
  3. Die letzte Möglichkeit wäre, nichts Positives und kein Verschwinden. Sollte dies der Fall sein, so ist es sicherlich gut sich mit Menschen in Verbindung zu setzen welche zu diesem Thema mehr Wissen haben, so wie mit uns zum Beispiel. Den hierbei ist schon mal die Frage, ob wirklich Besuch da ist oder aber ob jemand ein so genanntes „Implantat“ bekommen hat. Diese Dinge mögen einem wie Besuch vorkommen können. Jedoch befinden sie sich in der Aura eines Menschen. Diese erzeugen Kopfschmerzen, Verdauungsprobleme, Müdigkeit, Übelkeit, Schmerzen, Unwohlsein und noch andere Dinge. Ist dies der Fall wäre es sicher gut sich diese entfernen zu lassen.

Noch für alle Eltern da draußen, sollte sich Besuch bei euch einstellen. So verbietet mental jedem Wesen Besuch bei euch zu Hause, auch wenn dieser zu euren Kinder will, denn es könnte sein, dass eines der Wesen zu ihn Kontakt will. Verwendet dies jedoch so, dass helfende, hohe Lichtwesen eure Kinder noch erreichen dürfen.

Wer den Mut und den Willen hat von einem Geist zu lernen, der bei sich bleibt und auf sich achtet, der wird zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, den richtigen Geist treffen. Jedoch seit gewiss, er wird euch so begegnen, wir ihr es wünscht und wie ihr es herbeiführt.

 

 

Geisterbesuch